Mit den Bitcoins kamen auch die Blockchains. Aber was nun die Blockchain Technologie tatsächlich ist, weiß kaum jemand. Abstrakt wie die Begriffe ist auch das, was sie bezeichnen und trotzdem sollte man ein Verständnis für die aktuellen Vorgänge entwickeln, weil man ansonsten an einer wichtigen neuen Entwicklung nicht teilnimmt. Die Blockchain Revolution – so sind sich Fachleute einig – wird unterschiedliche Bereiche in unserem Leben revolutionieren. Ein guter Grund also, sich ein wenig mit dem Hintergrund der Blockchain Revolution zu beschäftigen. 

Blockchain Revolution Bitcoin

Blockchain Technologie – Was ist das?

Damit man an der Blockchain Revolution teilnehmen kann, muss man aber zunächst verstehen, was die Blockchain ist. Dafür muss man wiederum begreifen, was sich hinter den Bitcoins eigentlich verbirgt. Bitcoins sind eine Währung, die keinen reellen Gegenstand zu ihrem Wert haben. Anders als bei dem gewöhnlichen Geld hat man so bei Bitcoins nichts in der Hand. Dadurch benötigen sie aber eine Art Verzeichnis, mit dessen Hilfe man sehen kann, wie die Bitcoins verteilt sind. Und hier kommt die Blockchain Technologie ins Spiel.
 
Bei der Blockchain handelt es sich um eine umfangreiche und verschlüsselten Textdatei. In der Blockchain werden die gesamten durchgeführten Transaktionen aufgezeichnet. Jede einzelne Transaktion wird bei der Blockchain Technologie in den sogenannten ‚Blocks‘ aufgenommen. Das Generieren dieser Blocks wird als ‚Mining’ bezeichnet. Dieser Block hängt sich an den vorherigen Block und damit entsteht beim ‚Mining‘ eine Kette und dementsprechend eine ‚Chain‘. Auf diese Weise entsteht mit den verschiedenen Transaktionen eine Blockchain, eine miteinander verbundene Kette aus unterschiedlichen Transaktionen. Betrachtet man es technisch, so handelt es sich bei der Blockchain um eine Log-Datei. Diese beginnt bei dem Genesis-Block und zeichnet von diesem ausgehend alle Peer-to-Peer-Verbindungen auf. Die Blockchain ersetzt damit eine Bank. So können die Transaktionen eben auch schnell und kostengünstig vonstatten gehen, da keine unbeteiligte dritte Instanz mehr benötigt wird. Denn Banken als dritte Instanz führen nicht nur zu einer Verzögerung, weil es kein direkter Transfer ist, sondern erheben für ihre Leistungen selbstverständlich auch Gebühren. Bei der Blockchain Technologie entfällt eben diese dritte Instanz samt ihrer Gebühren und der zeitlichen Verzögerung.
 
Jeder, der an der Blockchain Revolution teilnehmen möchte, kann Besitzer einer sogenannten Node, sprich einem Datenbanksystem für eine Blockchain, sein. Wie werden jetzt aber bei dieser Datenverteilung konsistente Daten gewährleistet werden, damit die Transaktionen stimmig sind? Einmal enthält jeder Block eine Prüfsumme des vorhergegangen Blocks. Zum anderen vertrauen sich die unterschiedlichen Noldes nicht. Statt sich untereinander zu vertrauen, verlangen die verschlüsselten Systeme untereinander für den Austausch von Daten einen Check, auch als ‚Proof-of-Work‘ bezeichnet. Hierbei werden die Daten intensiv geprüft, womit Manipulationen innerhalb der Blockchain erheblich erschwert werden. Zusammengefasst handelt es sich bei der Blockchain um eine dezentrale Datenbank. Diese dezentrale Datenbank enthält eine sich permanent erweiternde Liste unterschiedlicher Transaktionen. Um diese Transaktionen aufzuzeichnen, erweitert sich die Datenbank beständig chronologisch linear. Ist ein Block vollständig, wird automatisch der nächste, ihm nachfolgende Block erzeugt. Jeder dieser sich anschließenden Blocks enthält eine Prüfsumme des im vorhergehenden Blocks.
 

Warum gibt es die Blockchain?

Die Kryptowährung Bitcoin sollte ganz ohne Banken auskommen, so war die Kernidee ihrer Entwickler. Damit das möglich ist, musste aber ein System entwickelt werden, das die Transaktionen überprüft. Ganz der Grundidee des Internets verpflichtet, sollte dieses webbasiert, öffentlich und dezentral sein, so dass keiner es einfach manipulieren kann. Und dieses öffentliche Buchhaltungssystem wird als Blockchain bezeichnet. Sobald man sich an den Bitcoin-Transaktionen beteiligt und sich damit an das Bitcoin-Netz anschließt, verwaltet man eine 1:1-Kopie der kompletten Blockchain. Da sich diese bei einem Transfer gegenseitig überprüfen ist eine Manipulation der Blockchain Technologie sehr schwer.

Wie die Blockchain das Internet revolutionieren wird

Die Grundidee der Blockchain Technologie schließt sich an die Kernidee des Internets aus Gründungszeiten an: Dezentralität, gleicher Informationsfluss für Alle und damit auch Freiheit. Obwohl die Blockchain verteilt ist und damit ein dezentrales System, lässt sie eindeutig den Datenfluss nachweisen und setzt damit den Menschen in eine unmittelbare Beziehung zu seinen Datentransfers. Auf diese Weise wird eine Institution wie eine Bank unnötig und es entsteht eine ganz neue Handlungsfreiheit.
 
Dies wird ganz besonders deutlich, wenn man sich an das Beispiel von Wikileaks zurückerinnert. Als die Regierungen Druck auf Wikileaks ausgeübt haben, wollten Unterstützer den Wikileaks-Gründern Geld spenden, um durchhalten zu können. Auf Druck von Regierungen hat aber Paypal den Unterstützern die Konten eingefroren, womit jegliche Transaktionen unmöglich wurden. Die Blockchain Technologie erlaubt es in einem solchen Transaktionen weiter durchführen zu können, auch gegen den Wunsch von Regierungen oder mächtigen Lobbyisten. Denn diese können auf die Blockchain keinen Einfluss nehmen. Die Blockchain Revolution bringt auf diese Weise in letzter Konsequenz eine neue Handlungsfreiheit für den Nutzer mit sich. Sie ist eine Peer-to-Peer-Technologie, die jegliche andere und beeinflussbare Instanz unnötig werden lässt. Und einige nennen die Blockchain Revolution nur den Anfang eines ganz neuen Systems, das den Nutzern auch in ganz anderen Bereichen ungeahnte Freiheiten bringen könnte.
 
Bitcoin Blockchain
Sie sehen die Bitcoins und die Blockchain ausschließlich als Spitze einer deutlich größeren technischen Bewegung. Man kann hier also gespannt sein, ob der Ruf „Rewrite everything“ sich bewahrheiten wird und in welchen Bereichen die Blockchain Revolution mit ihrer besonderen Technik sich noch durchsetzen wird. Wichtig ist aber zunächst einmal festzustellen, dass die Blockchain Revolution im Bereich des Geldtransfers Freiheit für den Anwender mit sich bringt. Ein Transfer kann mit der Hilfe der Blockchain Technologie vollständig unabhängig und schnell vonstatten gehen. Es gibt keine vermittelnde Instanz mehr und damit auch keine Kontrollmöglichkeit mehr von außen. Die Blockchain Technologie wird zu Recht als größte technologische Erfindung im Rahmen der Bitcoin-Entwicklung angesehen. Die Blockchain kann dabei als das Rohrsystem angesehen werden, durch welche die Bitcoins fließen.
 
Die Blockchain Technologie kann jedoch auch weiter entwickelt werden und mit ihrer Technik vollständig neue Applikationen erstellt werden. Mit deren Hilfe lassen sich vollständig neue Ökosysteme begründen – man kann also gespannt sein, was aus dieser Technik noch weiter entsteht. Sie wird ein wichtiger Bestandteil bei der zunehmenden Dezentralisierung des Internets sein. Auf diese Weise haben die Nutzer des Internets zunehmend mehr Möglichkeiten, ihre Daten dezentral zu schützen und damit mehr Kontrolle über sie zu haben. So ließen sich mit der Blockchain Technologie zum Beispiel auch digitale Inhalte wie beispielsweise Fotos, Musik oder auch Texte in dezentralen Netzen zu speichern und damit aktuelle Kontrollinstanzen und Fremdnutzungen von Daten zu umgehen.
 

Vor- und Nachteile der Blockchain Technologie

Ungeachtet der Vielzahl an Möglichkeiten, welche die Blockchain Technologie ungefragt bietet, muss auch bei dieser Technologie mit kühlem Kopf geschaut werden, wo ihre Vorteile und wo ihre Nachteile liegen. Denn auch wenn man an eine Blockchain Revolution glaubt, so kommt man trotz dessen nicht umhin, auch die Grenzen der Blockchain Technologie sehen zu müssen. Denn nur innerhalb dieses Rahmens kann die Blockchain Revolution auch sinnvoll funktionieren.
 
Generelle Vorteile der aktuellen Entwicklung des Internets hin zur Dezentralisierung wären zum Beispiel:
 
  • eine simplere Verifizierung von Datenbezugspunkten
  • eine Reduktion oder gänzliche Vermeidung von unnötigen Kosten für eine IT-Infrastruktur (aus unternehmerischer Sicht)
  • der Schutz großer Datenmengen, die übergreifend gesammelt und analysiert werden können
  • eine Reduktion der Kosten für Finanztransaktionen sowie die Verwaltung von ihnen
  • das automatische Aufspüren jeglicher Schwachstellen im Zahlungsverkehr, der Lieferkette oder anderen unternehmerischen Prozessen
  • die Beschleunigung des Jahresabschlusses (unternehmerische Sicht)
Es gibt jedoch auch bei der Blockchain Technologie Nachteile, derer man sich bewusst zu sein hat:
  • die Skalierbarkeit ist aktuell noch wenig individuell
  • der Speicherplatz ist eingeschränkt
  • der Datendurchsatz ist gering
  • im Unternehmen lässt es sich schwer in eine bestehende Legacy integrieren
  • es fehlt der Blockchain Technologie an Performance, da es bei ihr keine übergeordnete Autorität gibt.
 
Man darf bei der Blockchain Technologie schlicht nicht vergessen, dass sie noch in ihren Kinderschuhen steckt. Es wird spannend sein, wie sich die Blockchain Revolution in den nächsten Jahren entwickelt und welche weiteren Entwicklungen im Kern aus ihrer Entwicklung entspringen werden. Hier sollte man als technikaffiner und moderner Mensch auf jeden Fall an der Entwicklung dran bleiben, damit man die weiteren Entwicklungen nachvollziehen kann.
Blockchain Technologie

Kritik an der Blockchain

Was zunächst als Vorteil erscheint – das Fehlen einer dritten Instanz -, bringt jedoch auch Kritiker auf den Plan, die auf mögliche Schwachstellen in diesem System hinweisen. Für sie ist die Blockchain Technologie eben keine Blockchain Revolution, weil sie von ihnen ausschließlich auf den Kontext mit den Bitcoins reduziert wird. In jedem anderen Kontext, so die Kritiker, würde sie eben nicht funktionieren.
 
Die Blockchain Technologie bilde ausschließlich die Basis für die Bitcoins. Die Systeme seien automatisch ‚pre-mined‘. Dieser Begriff bedeutet, dass erst einmal Blöcke geschaffen werden müssen, damit das System überhaupt genutzt werden kann. Wer die Blockchain früh nutze, habe einen Vorteil, weil er vom System mit besonderer Freigabe von ‚Coins‘ per Aktion belohnt werde. Die frühen Nutzer kämen auf diese Weise in eine Machtposition und hätten eben doch Autorität. Inwiefern dieser Vorwurf stimmt, wird vor allem die Zeit zeigen. Es ist jedoch gut, diesen kritischen Einwand bei der Anwendung für sich im Hinterkopf zu behalten.
 

Bisherige Blockchain Anwendungen

Bei all ihren Möglichkeiten bleibt jedoch noch die Frage, wo die bisherigen Anwendungsgebiete der Blockchain tatsächlich liegen. An erster Stelle ist dabei natürlich der Transfer von Bitcoins zu nennen. Bitcoins sind eine rein digitale Währung, die es seit 2009 gibt. Sie basieren auf einem vollständig dezentralen Bezahl-Netzwerk. Die Blockchain als dezentrale Datenbank ist hier entscheidend. Die Transaktionsgebühren bei einem Transfer von Bitcoins sind deutlich geringer als bei den gewöhnlichen Online-Payment-Anbietern.
 
Ein weiterer Vorteil der Bitcoins in Verbindung mit der Blockchain Technologie ist die fehlende Steuerung der Transaktionen von einer dritten Instanz. Ein Nachteil ist bei den Bitcoins aktuell noch die mangelnde Akzeptanz von ihnen als reguläres Zahlungsmittel, sowie der steigende Aufwand, Bitcoins zu berechnen. Allerdings steigt durch letzteres auch ihr Wert. Auf die Bitcoins folgt nun Ethereum. Hinter diesem etwas sperrigen Namen verbirgt sich eine weitere Kryptowährung, die ebenfalls auf der Blockchain Technologie basiert. Abgekürzt werden sie mit ‚Ether‘ und werden von ihren Nutzern als legitime Nachfolger der Bitcoins angesehen.
 
Auch hierbei handelt es sich um Währung, die auf der Peer-to-Peer-Technik basiert und damit keine zentrale Verwaltung benötigt. Der Entwickler Vitalik Buterin sah in der Entwicklung von weiteren Kryptowährungen eine Verbesserung der Blockchain Revolution. Mit weiteren Währungen würde, so seine Ansicht, sich die Nutzbarkeit von ihnen steigern und der Anwender weitere Möglichkeiten bekommen. So beschränkt sich die Nutzung der Blockchain Technologie bisher auf den Sektor der Transaktionen. Behalten die Anhänger jedoch Recht, so wird sich die Blockchain Revolution schnell auf ganz andere datenbasierte Bereiche ausbreiten.
 

Was die Blockchain und Gainbitcoin Network gemeinsam haben

Im Zusammenhang mit der Blockchain taucht auch gerne einmal der Name des Gainbitcoin Networks auf. Aber wie hängen die beiden Dinge zusammen und was verbirgt sich hinter dem Namen Gainbitcoin Network? Das Gainbitcoin Network verkauft Mining-Anteile und verpflichtet sich bei dieser Transaktion dazu, dem Nutzer eine bestimmte Zeit lang Erträge aus diesen erworbenen Anteilen zu zahlen. Das Gainbitcoin Network ist so eine Möglichkeit, mit der Blockchain Revolution nebenher etwas Geld zu verdienen und Teil dieser neuen Entwicklung im Internet zu sein. Vor einem Investment in diese neue Technologie lohnt es sich, sich im individuellen Fall die Möglichkeiten genau anzuschauen. Die Gewinnmöglichkeiten sind teilweise recht verschieden und auch der Zeitpunkt sollte gut überlegt sein. Aber wer früh dabei ist, wird eben auch den Schwung der gesamten Entwicklung mitnehmen.

Fazit

Die Blockchain Revolution wird die Entwicklung des Internets vermutlich in den nächsten Jahren noch maßgeblich beeinflussen. Es wird spannend sein, hier zu beobachten, wie die Möglichkeiten der Blockchain Technologie noch genutzt werden und in welchen Bereichen die Technologie dann mit einem Mal wieder auftaucht. Wer jedoch nicht einfach nur an der Seitenlinie stehen möchte, um die ganze Entwicklung zu beobachten, sollte jetzt Teil dieser besonderen Bewegung werden. Eine gute Möglichkeit ist es, Anteile vom Gainbitcoin Network zu erwerben und auf diese Weise ganz unmittelbar nicht nur an der Blockchain Revolution teilzunehmen, sondern auch finanziell von der Blockchain Revolution zu profitieren. Keiner von uns kann von hier aus in die Zukunft schauen und eine eindeutige Prognose ist aktuell noch nicht möglich. Aber viele Aspekte sprechen dafür, dass die Blockchain Revolution in den nächsten Jahren entscheidend sein wird. Die Möglichkeiten der Blockchain Technologie sind schlichtweg zu vielseitig, als das sie weiterhin beschränkt sein wird. Wer hier ein Teil dieser Bewegung seien möchte, sollte sich jetzt anschließen. Die Gelegenheit ist günstig …