PlatinCoin – über wohl kaum ein anderes Technologie Unternehmen aus der Kryptowährungsbranche wurde in den letzten Monaten mehr gesprochen als von der PLC Group AG. Denn dieses Schweizer Unternehmen hat es geschafft, physische Werte wie Edelmetalle und Firmenbeteiligungen mit Network Marketing und einer Kryptowährung, dem sogenannten Platincoin, zu verbinden. Wir haben damit die ersten Erfahrungen gemacht und wollen diese mit dir im Folgenden teilen.

 

>>Klicke hier um dich direkt bei uns im Team von PlatinCoin anzumelden<<

PlatinCoin – Was ist das? / die Idee dahinter?

Der PlatinCoin ist eine neue Kryptowährung, die eine Weiterentwicklung des Bitcoins sein soll, indem sie auf den offiziellen Märkten & Börsen als Hybridblockchain mit Proof of Work und Proof of Stake Verfahren gelistet sein wird (dazu später mehr).

PlatinCoin Kurs

Das Schweizer Unternehmen möchte den gesamten Krypto-Markt revolutionieren: Indem sie von jedem gekauften bzw. entstandenen PlatinCoin einen Teil in reale Werte investiert, wovon ein Teil in Edelmetalle und ein anderer Teil in Unternehmensbeteiligungen (Firmen, Startups, etc.) wandern, wird ein Alleinstellungsmerkmal geschaffen, dass es bisher noch nicht gegeben hat. So werden nicht nur zunehmend Akzeptanzstellen geschaffen, die sehr wichtig für Angebot & Nachfrage sowie den Kursanstieg sind; der PlatinCoin ist noch dazu quasi von Beginn an liquide, weshalb die PLC Group AG zu einem Rücknahmekurs den PlatinCoin jederzeit abkaufen wird.

Technische Eckdaten im Überblick:

  • Neueste Technik: Hybrid Blockchain
  • Auflage: 500.000.000 Coins
  • Proof of Work + Proof of Stake
  • Sicherheit: 100% dezentral
  • 100% Anonym
  • Geschwindigkeit: 75t cp/s (10 mal schneller als Bitcoin)

Wer steckt hinter PlatinCoin?

Hinter PlatinCoin steckt die PLC Group AG aus der Schweiz, die im Kanton Zug registriert ist. Dieser Standort wurde bewusst gewählt, denn die Stadt Zug hat sich bereits einen Namen als „Crypto Valley„, also dem „Silicon Valley Europas“ gemacht, da sich dort bereits viele innovative Krypto-Unternehmen angesiedelt haben.

CEO des Unternehmens ist Alexander Reinhardt, CFO ist Maxim Bederov und CTO ist Dennis Bederov. Alle drei Gründer weisen starke Kompetenzen in den Bereichen Marketing, Finanzen und Technologie auf. So ist beispielsweise der CTO in der Vergangenheit bei dem größten Luft- und Raumfahrtunternehmen ROSCOSMOS in Russland tätig gewesen.

Die Technologie hinter PlatinCoin steht für die PLC Group AG an erster Stelle. Von dem über 30 Mann starken Team, das auf verschiedene Standorte wie z.B. Minsk, Moskau und Astana verteilt arbeitet, sind allein 70% Krypto- und Softwareentwickler.

Proof of Work vs. Proof of Stake? Hybrid!

Eine kurze Erklärung zu den verschiedenen Verfahren zur Coin Generierung und warum PlatinCoin hier einen Technologievorsprung hat:

Unter dem “Proof of Work” Verfahren (POW) versteht man vereinfacht das Mining von Kryptowährungen. Bestes Beispiel ist hier Bitcoin. Dabei muss eine rechenintensive kryptische Aufgabe durch den Nutzer bzw. dessen Computer gelöst werden. Wurde die Aufgabe gelöst, erhält man Coins. Die Aufgaben werden mit der Zeit immer schwieriger, sodass es immer stärkere Rechenpower benötigt. Das ist ein erheblicher Nachteil, da Blockerzeugungszyklen immer länger dauern und sich das Minen nach einer gewissen Zeit nicht mehr lohnt. Deshalb gerät der Bitcoin oft in die Kritik.

Dem möchte das “Proof of Stake” Verfahren (POS) entgegenwirken, indem die Blockerzeugung unabhängig von der Rechenleistung stattfindet. Die Wahrscheinlichkeit für die Generierung eines Blocks durch einen Teilnehmer hängt hier maßgeblich von dessen wertmäßigen Anteil am Netzwerk ab, d.h. je höher sein Anteil an Coins am Gesamtvermögen, desto schneller generiert er Blocks. Statt Mining wird hier von Coin Minting (Münzen Prägen) geredet. Nachteil hier ist, dass es zu Monopolstellungen kommen könnte.

Der klare Vorteil bei PlatinCoin ist, dass ein Hybridverfahren zum Einsatz kommt. Bei dieser erweiterten Technologie handelt es sich um eine Kombination von POW und POS um die Nachteile beider Verfahren auszumerzen.

SecureBox – die sicherste Aufbewahrung mit gewissen Vorzügen

Die SecureBox, ein eigens entwickeltes Offline Wallet der PLC Group AG, die speziell für den PlatinCoin entwickelt wurde ist an Sicherheit kaum zu schlagen. Die Box, die kaum größer als eine Zigarettenschachtel ist, verwahrt eure PlatinCoin sicher, den der private Schlüssel bleibt so in euren vier Wänden zu Hause.

Das Besondere an der patentierten SecureBox ist das integrierte Minting. Eine dauerhafte Verbindung zu einem Server (kann über ein Netzwerkkabel angeschlossen werden) belohnt die Besitzer mit 10% an zusätzlichen Coins pro Jahr! Diese Besonderheit lässt das Herz eines jeden Miners höher schlagen. Wir erwarten deshalb hier ein großes Interesse an dieser Box, gerade bei Personen, die sich für ein Paket von 1000€ und höher entscheiden. Denn hierdurch ist eine passive Vermehrung seiner Coins möglich.

Wie bekomme ich PlatinCoins? Lohnt sich dieses Investment?

Man kann auf zwei Arten PlatinCoins erwerben. Entweder man kauft sie auf dem freien Markt an den Börsen oder man bekommt sie über die PLC Group AG indem man sogenannte „Business Packs“ kauft. Wenn man sie über das Unternehmen kauft, profitiert man von vielen Vorteilen wie z.B. einer Krypto-Academy, Social Community Beteiligung, etc.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man über das Unternehmen PlatinCoins mit verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten erwerben kann. Es gibt dazu 7 verschiedene Business-Pakete. Die Preise der Business-Pakete sind 5€, 50€, 250€, 500€, 1000€, 5000€ und 10000€!

Klicke hier um dir direkt PlatinCoins zu kaufen >>

PlatinCoin Kurs

Der PlatinCoin Kurs wird beim Start bei 10 cent pro Platincoin liegen.

Wenn man sich beispielsweise für das 1000€ Business Paket entscheidet, erhält man dafür 10.000 PlatinCoins sofort auf sein externes Wallet (digitaler Geldbeutel) gutgeschrieben! Wenn nun der Kurs des Coins zum Ende des Jahres auf 1 Euro steigt, hat man seinen Einsatz verzehnfacht! Wer also PlatinCoins besitzen möchte, dem empfehlen wir, gleich zu Beginn ein Paket zu kaufen. Steigt der Wert von einem PlatinCoin z.B. auf 1€ bis zum Jahresende, kosten die Pakete zwar noch genauso viel, jedoch erhält man nun nur noch 1/10 Coins. Für 1000€ würde man dann auch nur 1000 PlatinCoin erhalten. Die eigenen Prognosen des Unternehmens könnte sich der PlatinCoin Kurs auf 1€ bis zum Ende 2017 und auf bis zu 10€ im Jahr 2018 erhöhen.

Klicke hier um noch frühzeitig vor dem Kursanstieg zu profitieren >>

PlatinCoin Marketingplan

Wem das Investment in PlatinCoin nicht reicht und man sich am Partnerprogramm bzw. Affiliateprogramm beteiligen will, der kann sich hier ein lukratives Standbein aufbauen. Denn der Marketingplan schüttet auf insgesamt 11 Ebenen bis zu 40% Provision an die Mitglieder aus, die PlatinCoin weiterempfehlen. Zusätzlich gibt es ein Bonusprogramm mit Preisen von bis zu 1 Mio. Euro.

Besonderheiten von PlatinCoin aus unserer Erfahrung im Überblick:

Bei vielen Coin Anbietern muss in der Regel der Krypto-Coin erst einmal erstellt werden! Dies ist ein Prozess bei dem man durch Tokens (Miningrechte) den Krypto-Coin schürfen muss. Dies dauert bei vielen Coin-Anbietern mehrere Monate bis dieser Prozess erledigt ist und man seinen fertigen Krypto-Coin besitzt! Diese Zeit erhöht sich immer mehr je nach Schwierigkeitsgrad! Nach der Erstellung des Krypto-Coins hat man meist noch eine Sperrfrist! In dieser Zeit ist der Krypto-Coin nicht handelbar!

Beim PlatinCoin wird es solche langwierigen Prozesse für die Mitglieder nicht geben.

Die Technologie, die hinter der Hybrid Blockchain steckt ist bis dato einzigartig! Wir haben hier eine Mischung aus Proof of Stake (POS) und Proof of Work (POW)!

Es wird keine Tokens, kein Mining, keine Sperrfristen für die Mitglieder geben!

Also ein Krypto-Coin der sich von anderen Coin Anbietern deutlich abhebt:

  • Von Beginn an sofort auf dem Krypto-Markt & Börsen gelistet und sofort handelbar!
  • Lukrativer Unilevel-Plan bis in die 11 Ebene (bis zu 40% Provision!)
  • Kauf der PlatinCoins über Starter-Pakete (5€ – 10000€) oder auf dem freien Markt möglich
  • Es gibt 7 verschiedene Starter-Pakete. Die Preise der Starter-Pakete sind 5€, 50€, 250€, 500€, 1000€, 5000€ und 10000€!

Inhalt der Starter-Pakete:

  • PlatinCoins
  • Hochwertige Business Academy (näheres folgt)
  • Crowdfounding / Likes ( näheres folgt ) Community stimmt über Projekte ab.
  • Werbepunkte (näheres folgt)
  • Nach Kauf SOFORTIGE Buchung der PlatinCoins in deine persönliche SICHERE (Patentierte) E-Wallet (Keine Tokens)
  • Keine Tokens/Splits/Schwierigkeitsgrade oder Sperrfristen für Mitglieder!
  • ABSICHERUNG/Stützung des Krypto-Coins durch Edelmetalle und Beteiligungen (Komplettverlust so gut wie unmöglich
  • ERSTER Krypto-Coin mit einem reellen materiellen WERT!

Fazit

Wie wir wissen, sind Investments meistens gerade zu Beginn eine riskante Angelegenheit. Allerdings sind hier die Renditemöglichkeiten auch immer am höchsten. Die innovative Technologie hinter dem PlatinCoin, das KnowHow des Gründerteams, die Vorteile des Coins gegenüber anderen Kryptowährungen und die patentierte SecureBox bilden ein enormes Alleinstellungsmerkmal und somit auch ein großes Potenzial für eine Wertsteigerung. Wir sind gespannt, wie sich der PlatinCoin Kurs im Laufe der Zeit entwickeln wird und werden weiterhin über die Kryptowährung berichten.

>>Klicke hier um dich direkt bei uns im Team von PlatinCoin anzumelden<<